Winter auf Mallorca

Schönheit, Ruhe und Gelassenheit sind die Wörter, die die Baleareninsel Mallorca in der kalten Jahreszeit am Besten beschreiben. Es gibt nicht viele, die das winterliche Mallorca kennen, aber alle, die es gesehen haben, lieben es.
 
 
Das Mallorca außerhalb der Saison ist ein ganz anderes als das Mallorca in der Saison. Vor allem Wanderer, Radfahrer und Liebhaber der Stille sind mit dem Winter auf Mallorca vertraut. Sie wissen, dass man in dieser Jahreszeit die Ruhe auf Mallorca genießen kann, viel Platz zur Verfügung hat und dass der Service besonders gut ist.
 
Während in Europa Eis und Schnee alles im winterlichen Griff gefangen halten und nur wenig Licht und Sonne Gemüt und Seele wärmen können, ist Mallorca durch sein Gebirge Serra de Tramuntana im Norden wie durch ein Schutzschild vor den Unbilden des winterlichen Wetters aus Europa geschützt. Die kalten Winde gelangen gar nicht erst ins Inselinnere, um dort für bittere Kälte zu sorgen. Die Temperaturen im Meer sinken außerdem auch fast nie unter 14 Grad, weswegen es auf Mallorcas Festland auch selten kälter wird als 10 Grad. Mitten im Dezember sind das verglichen mit Deutschland geradezu warme Temperaturen.
 
Und so kann man auf Mallorca eigentlich kaum von ‘Winter’ als passendes Wort für diese Jahreszeit sprechen. Zum Wandern und Radfahren sind solche Temperaturen nämlich noch sehr gut geeignet, auch wenn Sie sich natürlich etwas wärmer anziehen und auch gegen Regen gefeit sein sollten. Schnee fällt auf Mallorca praktisch nie und wenn, dann nur im Gebirge Serra de Tramuntana. Worauf Sie immer achten sollten, ist die Tatsache, dass das Wetter im Winter wechselhafter ist als im Rest des Jahres. Bei klarem Himmel ist Ihnen auf der Insel des Lichts aber auch im Winter ein wunderbar leuchtender Anblick der einzigartigen Landschaft vergönnt. Dieses Licht ist nicht zuletzt der Grund, warum es so viele Künstler auf die Insel gezogen hat.
 
Unsere Richtlinien