Frühling auf Mallorca

Im Gegensatz zu vielen anderen Urlaubsorten beginnt auf Mallorca die Urlaubssaison bereits im Frühling. Und zwar im sehr zeitigen Frühling. Denn der Frühling ist die Zeit, in der die Landschaft auf Mallorca zu blühen anfängt und auf der Baleareninsel beginnt die Mandelblüte bereits im Januar!
 
Zwischen Mitte Januar und Ende Februar blühen die Mandelbäume überall auf der Insel. Ganze Plantagen der Nussbäume tauchen im Landesinneren Täler in ein farbiges Crescendo aus weiß, zartrosa und allen erdenklichen Rottönen. Über 500 Sorten Mandelbäume gibt es auf der Insel im Mittelmeer und ihre Blüte lockt jedes Jahr Scharen von Touristen bereits in den ersten beiden Monaten des Jahres nach Mallorca.

Wenn der Frühling im März dann offiziell Einzug hält, blühen auf der Wiese unter den Mandelbäumen gelbe Blumen und die anderen Obstbäume öfnnen ihre Blüten. Apfelbäume, Pfirsiche, Orangen und Zitronen, Pflaumenbäume, Birnbäume und Kirschen zeigen ihre Farbenpracht und die ganze Insel verwandelt sich in einziges Meer aus Blüten, wohin Sie auch schauen. Es ist ein Anblick den Sie Ihr ganzes Leben lang nicht mehr vergessen werden.

In dieser Jahreszeit können Sie idealerweise auf der Insel auf lange Wanderungen gehen oder ausgedehnte Radtouren machen und auf diese Weise die ganze bezaubernde Natur Mallorcas erkunden. Mit Temperaturen zwischen 15 und 23 Grad ist jetzt die ideale Jahreszeit dafür, denn im Sommer kann es leicht zu heiß für solche körperlichen Anstrengungen werden. Während es in unseren nördlichen Gefilden noch Schnee gibt und das winterliche Wetter noch gar nicht ans Aufgeben denkt, ist auf Mallorca bereits der Frühling eingezogen und auch wenn es im Schatten noch etwas kühler ist, wärmt die Sonne doch schon kräftig.
Richtig sommerlich warm wird das Wetter dann aber erst im Mai. Davor können Sie auch ab und an noch in einen Regenguss geraten und sollten dementsprechend Ihre Kleidung wählen. Von einem Frühlingsbesuch auf Mallorca sollte das allerdings nicht abhalten können!
 
 
Unsere Richtlinien